Impressum

____________________________________________________________

 

Herausgeber, V.i.S.d.P. und des TMG

 

Humanistischer Verband Deutschlands

Landesverband Metropolregion Hamburg e.V.

Vorsitzende: Petra Schmidt

Berner Heerweg 183

22159 Hamburg

 

Email: hvd-in-hamburg@web.de

 

 

Eingetragen beim Amtsgericht Hamburg (Vereinsregister): VR 14186

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Rechtlicher Hinweis

 

Der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Metropolregion Hamburg e.V., gibt sich alle erdenkliche Mühe, damit die Informationen und Daten auf den Internetseiten unterhalb von hvd-in-hamburg.de zutreffend und aktuell sind.

 

Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der wiedergegebenen Informationen und Daten ist dennoch ausgeschlossen.

 

Dieser Hinweis gilt insbesondere für alle Webseiten, auf die durch Hyperlinks verwiesen wird. Für die Inhalte dieser Webseiten ist der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Metropolregion Hamburg e.V., nicht verantwortlich.

 

Der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Metropolregion Hamburg e.V., behält sich vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen oder Daten ohne Ankündigung vorzunehmen.

 

Die Inhalte der Internetseite hvd-in-hamburg.de sind urheberrechtlich geschützt. Deshalb bedarf die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, - teilen oder Bildern der vorherigen Zustimmung des Herausgebers. Sämtliche Informationen oder Daten, deren Nutzung und die Anmeldung zu der Internetseite hvd-in-hamburg.de und sämtliches mit der Website zusammenhängendes Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegen ausschließlich dem deutschen Recht.

 

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Hamburg.

 

Der Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Metropolregion Hamburg e.V., verweist auch auf den Beschluss 19 U 2/00 des OLG Köln vom 25.08.2000, der zur Vermeidung von Störungen ein „virtuelles Hausrecht“ einräumt, von dem der Herausgeber bei Bedarf Gebrauch macht.

 

Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gelten aufgrund des Inkrafttretens der EU-Datenschutz-Grundverordnung neue datenschutzrechtliche Vorschriften (Verordnung EU 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Europarats). Diese sollen den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten erhöhen.

 

Datenschutzerklärung

 

 

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Internetseite www.hvd-in-hamburg.de.

 

 

 

Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten sind dabei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

 

 

 

Verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes für die Internetseite www.hvd-in-hamburg.de ist der Betreiber der Website, der

 

 

 

Humanistischer Verband Deutschlands Landesverband Metropolregion Hamburg e.V.

 

(HVD HH e.V.)
c/o VHS Hamburg-Ost (R. 124)
Berner Heerweg 183
D-22159 Hamburg
Telefon (040) 67 37 90 76
Telefax (040) 67 37 90 76
E-Mail: hvd-in-hamburg@web.de

 

 

 

Verantwortlich: Petra Schmidt (Vorsitzende)

 

 

 

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen sind wir nicht verpflichtet, einen separaten Datenschutzbeauftragten zu stellen.

 

 

 

Diese Internetseite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung sämtlicher Daten eine so genannte TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge "https://" und dem grünen Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

 

 

 

Datenerfassung beim Besuch der Internetseite

 

 

 

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

 

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

 

- Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version,

 

- das Betriebssystem des Nutzers,

 

- den Internet-Service-Provider des Nutzers,

 

- die IP-Adresse des Nutzers,

 

- Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

 

- Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

 

- Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.

 

 

 

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

 

 

 

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

 

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

 

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

 

 

 

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

 

 

 

 

Cookies

 

 

 

Diese Internetseite verwendet Cookies.

 

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website zu verbessern. Mit dem Aufrufen der Website erscheint ein entsprechender Hinweis auf die Verwendung von Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen möchten, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.

 

Hierzu lesen Sie bitte die weiteren Ausführungen zu der Cookie-Richtlinie ("Cookie Policy"), die Sie hier finden: https://www.hvd-in-hamburg.de/j/cookies/policy

 

 

 

 

 

Kontaktaufnahme

 

 

 

Im Rahmen der Kontaktaufnahme per E-Mail werden personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens gespeichert und verwendet.

 

Für die Verarbeitung der Daten wird auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die per E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

 

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

 

 

Bestellformular für unseren Newsletter

 

 

 

Auf unserer Internetseite ist ein Bestellformular für unseren Newsletter vorhanden, das für eine elektronische Bestellung genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

 

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

 

- IP-Adresse des Nutzers,

 

- Datum und Uhrzeit der Registrierung

 

 

 

Im Bestellprozess wird auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Bestellung.

 

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Formulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

 

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Bestellung nicht ausgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge dieser Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

 

 

Rechte der betroffenen Person

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

 

 

 

 

 

Auskunftsrecht (gemäß Art. 15 DSGVO)

 

Sie besitzen ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer und die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in

 

Drittländer bestehen.

 

 

 

 

 

Recht auf Berichtigung (gemäß Art. 16 DSGVO)

 

Sie besitzen ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten.

 

 

 

 

 

Recht auf Löschung (gemäß Art. 17 DSGVO)

 

Sie besitzen das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

 

 

 

 

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (gemäß Art. 18 DSGVO)

 

Sie besitzen das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen.

 

 

 

 

 

Recht auf Unterrichtung (gemäß Art. 19 DSGVO)

 

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

 

 

 

 

Recht auf Datenübertragbarkeit (gemäß Art. 20 DSGVO)

 

Sie besitzen das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinen-lesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

 

 

 

 

 

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen (gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

 

Sie besitzen das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

 

 

 

 

Recht auf Beschwerde (gemäß Art. 77 DSGVO)

 

Sie haben, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

 

 

 

 

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

 

 

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

 

 

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: hvd-in-hamburg@web.de