Humanismus im 21. Jahrhundert -

für Vernunft und Menschlichkeit



EILMELDUNG

22.07.2016

 

Keine Mehrheit für „Gottesbezug“ in Verfassung von Schleswig-Holstein

 

Heute hat sich der Schleswig-Holsteinische Landtag mit knapper Mehrheit dafür ausgesprochen, keine Änderung an der Präambel der Landesverfassung vorzunehmen. Ein zuvor eingebrachter Gesetzentwurf, der die Aufnahme einer religiösen Klausel in die Landesverfassung erreichen wollte, ist damit gescheitert. mehr

_____________________________________________________________

Termin-Tipps

_____________________________________________________________

5. bis 7. August 2016

 

Straßenfest und Parade rund um den 

Christopher Street Day.

 

Die Parade findet in Hamburg am Samstag, 6. August statt und steht unter dem Motto:
"Normal ist, wer Menschen achtet!"
- Start ist um 12 Uhr Lange Reihe / Schmilinskystrasse (Nähe Hamburg HBF).
 
Darüber hinaus beteiligen wir uns mit einem Info-Stand am Straßenfest rund um die CSD-Parade.
Unseren Info-Stand (Nummer: B 32) finden Sie auf dem Jungfernstieg (Hamburg), schräg gegenüber vom "Alsterhaus" (wasser-seitig) in unmittelbarer Nähe zum Verkaufspavillon der "ATG" (Alstertouristik).
 
Das Straßenfest findet an folgenden Tagen statt:
Freitag, 5. August 2016 in der Zeit von 15 - 24 Uhr
Samstag, 6. August 2016 in der Zeit von 11 - 24 Uhr
Sonntag, 7. August 2016 in der Zeit von 11 - 22 Uhr

 

_____________________________________________________________

"Erziehen ohne Religion" - ein interessanter Abend

Ulrike von Chossy (Leiterin der Humanistischen Grundschule Fürth und Präsidiumsmitglied des HVD Bund) berichtete über Humanismus in Pädagogik und Erziehung und stellte ihr Buch "Erziehen ohne Religion" vor. mehr

_____________________________________________________________

Das war unser Welthumanistentag

Auch in Hamburg haben Humanisten den Welthumanistentag (21. Juni) gefeiert. Da dieser Tag in Hamburg - im Gegensatz zu Berlin - kein anerkannter Feiertag ist, wurde die Feier auf Sonntag vorverlegt. Die Stimmung unter den zahlreichen Gästen war gut. Bei leckeren Muffins und handgemachter Musik war es sehr gesellig. Nach einer Feuerrede unserer Vorsitzenden, Petra Schmidt, konnte jeder einmal den Sprung übers Feuer wagen - natürlich auf eigene Verantwortung.

_____________________________________________________________

Aktuelles / Pressemitteilungen des HVD-Bundesverband

_____________________________________________________________

24. Juni 2016

Eine reale Gefahr für Europa als Ganzes

HVD-Präsident äußert tiefes Bedauern über „Brexit“-Votum: Europafeindliche Stimmung in Großbritannien muss auch für die deutsche Zivilgesellschaft als dringender Weckruf wirken. mehr

6. Juni 2016

Humanistischer Verband im Hörfunkportrait

Unsere Grundsätze und Werteorientierungen sowie die Begleitung bei Lebenswenden waren heute die Themen der Sendung „Tag für Tag“ im Deutschlandfunk (DLF). mehr

31. Mai 2016

Humanistischer Verband unterstützt 6 Kernforderungen zum Bundesteilhabegesetz

Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf Teilhabe. Dieses Recht gilt bundesweit für alle behinderten Menschen. mehr

16. Mai 2016

Konfessionsfreie: Bürger zweiter Klasse?

Bundesverfassungsrichter erhalten Bericht zur Benachteiligung nichtreligiöser Menschen in Deutschland. Fachverband Ethik stellt Denkschrift in Stuttgart vor. mehr

13. April 2016

Dieses Gesetz schützt nicht, es knebelt

Bündnis für Selbstbestimmung bis zum Lebensende erneuert Forderung nach der Aufhebung von Suizidhilfe-Verbot. HVD-Vizepräsident Erwin Kress bezeichnet § 217 StGB als „schreckliche Fessel“. mehr

22. März 2016

Trauer nach Terroranschlägen in Brüssel

HVD-Präsident Frieder Otto Wolf: Die europäische Gesellschaft braucht starke Stimmen, die den Ideologen hinter den Mordtaten authentisch und überzeugend entgegentreten. mehr

29. März 2016

Wer bezahlt für die katholische Hasspredigt?

Nach volksverhetzender Osteransprache: Vertreter des Humanistischen Verbandes üben scharfe Kritik am Fuldaer Bischof Algermissen. mehr

24. März 2016

Die Impulse müssen wir selbst setzen

Konfessionsfreie sollten nicht davon ausgehen, dass Politik und Gesetzgeber ihnen die rechtliche und tatsächliche Gleichbehandlung ohne eigenes Zutun verschaffen. mehr

17. März 2016

Grünen-Bericht mit richtungsweisenden Vorschlägen

Humanistischer Verband Deutschlands begrüßt ersten religionspolitischen Grundsatztext der Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“. mehr

12. März 2016

Humanistischer Verband unterstützt Allianz für Weltoffenheit

Insgesamt rund 150 Organisationen und Verbände tragen den aktuellen Aufruf „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. mehr

7. März 2016

"Viele junge Frauen fühlen sich zunächst nicht benachteiligt"

Oft werden junge Frauen erst nach dem Beginn einer neuen beruflichen Tätigkeit oder des Lebens als Mutter von den gravierenden Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern überrascht, sagt Ulrike von Chossy im Interview anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März. mehr 

1. März 2016

Abgeordnete des Bundestages erhalten Bericht "Gläserne Wände"

„Freier Glaube. Freies Denken. Gleiches Recht.“ – Unter diesem Titel steht das anlaufende Themenjahr der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Zum Auftakt des Themenjahres am 22. März 2016 kommt die erste Stufe des Projekts #Politikaufklären zum Abschluss. mehr

29. Februar 2016

"Frauen müssen selbst zum neuen politischen Subjekt werden"

Am 8. März wird in vielen Ländern weltweit der Internationale Frauentag begangen – doch längst nicht als ein Feiertag. Denn viele Forderungen der Frauenrechtsbewegung sind bis heute unerfüllt geblieben. mehr

23. Februar 2016

"Religion war noch nie ein Allheilmittel gegen Fremdenhass"

HVD-Präsident übt scharfe Kritik am Leiter der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, nach Äußerungen zu Ursachen für fremdenfeindliche Proteste und Übergriffe. mehr

1. Februar 2016

Humanistischer Verband will Seelsorge leisten

Bericht im Deutschland Radio Kultur mehr

25. Januar 2016

Wake up Europe!

Eine EU-weite Initiative fordert wirksame Maßnahmen gegen die systematische Aushöhlung demokratischer Prinzipien und die Verletzung europäischer Werte durch die ungarische Regierung. mehr

 

 

12. Januar 2016

Religionskritik ist immer noch nötig

Frieder Otto Wolf: Humanistinnen und Humanisten müssen Tendenzen, die freiheitliche und offene Gesellschaft gesetzlich oder medial zu erodieren, entschieden Widerstand leisten. mehr